Navigation Mobile DHU Tonsiotren

Tonsiotren® H

bei Halsschmerzen

  • Lindert die Entzündung
  • Lindert den Schmerz
  • Wirkt abschwellend

mehr erfahren

Jetzt kaufen

Hier erhalten Sie Tonsiotren® H schnell und einfach in Ihrer Nähe oder online.

Weiter

Behandlungsmöglichkeiten

Die Entzündung reduzieren

Da in den meisten Fällen Viren die Auslöser von Halsschmerzen sind, zählt die Verhinderung der weiteren Ausbreitung der Erreger zu den Sofortmaßnahmen unseres Immunsystems. Homöopathische Mittel unterstützen den Körper auf sanfte Weise bei der Bekämpfung der Krankheitserreger, indem sie die körpereigenen Selbstheilungskräfte stärken. Die Entzündung zu reduzieren – was zugleich Schmerzlinderung bedeutet – sollte daher gleich zu Beginn bei den ersten Anzeichen von Kratzen im Hals im Fokus der Selbstbehandlung stehen. Die meisten Patienten, die an viralen Hals- und Rachenentzündungen leiden, möchten ein Medikament, das ihre Beschwerden schnell lindert, einfach einzunehmen und gut verträglich ist. Hier hilft Tonsiotren® H, das homöopathische Kombinationspräparat, das mit fünf bewährten Wirkstoffen die typischen Krankheitssymptome in den verschiedenen Stadien zuverlässig lindert. Dazu zählen Rötung und Entzündung im Hals, Heiserkeit, Schluckbeschwerden, Schwellungen und Schmerzen im Rachen sowie starke Schleimabsonderungen.

 

Das hat sich bewährt 

Leiden Sie unter Halsweh, so ist es wichtig, den Rachen durch ausreichend Flüssigkeitszufuhr feucht zu halten. Hier scheiden sich die Geister, ob kalte oder warme Getränke besser Abhilfe schaffen. Probieren Sie selbst aus, was Ihrem Hals am besten tut. Durch kalte Getränke oder Eis können zwar die Schmerzen gut gelindert werden, es wird jedoch gleichzeitig die Durchblutung der entzündeten Stellen gehemmt, was wiederum die Heilung verlangsamen kann. Daher setzen die meisten Betroffenen auf warmen Tee. Auch ein wärmender Schal kann Besserung bei Heiserkeit und Schmerzen bringen.

Da die Nahrungsaufnahme häufig durch Reizungen und Entzündungen im Rachenraum erschwert ist, eignen sich besonders weiche oder flüssige Nahrungsmittel wie Brei oder Suppe, um den Körper während einer Infektion mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. So unterstützen Sie ihn bei der Bekämpfung der Erreger. Hühnersuppe hat sich besonders bewährt, ihr wird eine besonders positive Wirkung bei Erkältungskrankheiten zugesprochen. Auch Honig hilft in der Regel bei Halsschmerzen. Dabei muss allerdings beachtet werden, dass warmer Honig einige seiner Wirkstoffe verliert. Daher sollte er möglichst nicht in zu heißem Tee aufgelöst werden.

 

Wenn die Stimmbänder betroffen sind

Häufig ist bei Entzündungen des Halses auch die Stimme betroffen. Schonen Sie sich – so verschaffen Sie der Entzündung oder dem Kratzen im Hals Abhilfe. Auch Rauchen und Alkoholkonsum sollten in der akuten Entzündungsphase möglichst vermieden werden. Sie reizen und schwächen die Schleimhäute zusätzlich.

1 Akute streptokokken-negative Tonsillitis: Friese KH, Timen, GE, Zabolotnyi, DI. Homöopathie bei Kindern mit Streptokokken-freier Tonsillitis. Der Kassenarzt 2006;6: 40-42.